Sonja im Gespräch

Was ist POL?

Power of Life Dance - Interview

Sonja Kühnel
Eine Power-Frau, die weiß, was sie will.
Selbstverständlich freute ich mich sehr darüber, dass ich Sonja auf dem Weg in diese neue Lebensphase begleiten darf. Ich kenne sie schon seit 20 Jahren – so alt sind meine Kinder schon, denn – Sonja ist Hebamme – und dass mit voller Hingabe. Sonja, eine Frau, die stetig dazulernt, sich immer wieder neu erfindet und ausprobiert. Jetzt hat sie ein weiteres Projekt gefunden, dem sie sich mit der gleichen Hingabe widmet, wie ihrer Arbeit als Hebamme.
Power of Life Dance
Mit dem Erstellen ihrer Website, diversen Marketing und Werbemaßnahmen und Auftritt in den sozialen Medien, konnte ich Sonja tatkräftig unterstützen
Dass sie eine Ausbildung zum Power of Life Dance-Coach machte, verursachte bei mir eine gewisse Neugierde und so kam es, dass wir uns zu einem Interview zusammenfanden.
Viel Spaß beim Lesen.

Power of Life Dance – was ist das?
Sonja: „Das Wichtige ist, mit der eigenen Lebendigkeit wieder in Kontakt zu treten. Die Kraft des Lebens neu zu entdecken, wie der Name schon sagt. Ich erlebe viele Menschen, die sich im Hamsterrad bewegen, das kenne ich auch von mir selbst. Power of Life Dance gibt dir die Möglichkeit aus diesem Hamsterrad herauszutreten. Es eröffnet dir neue Wege.“

Was braucht es, um daran teilzunehmen?
Sonja: „Es braucht Freude an Bewegung und das du gerne mit anderen Menschen in Kontakt kommst. Ein gewisses Maß an Neugierde auf die Begegnungen mit dir selbst und den anderen. Du brauchst keine Vorkenntnisse.“

Was hast du vorher gemacht, um dann den Bogen zu POL zu bekommen?
Sonja: „Ich bin seit über 25 Jahren Hebamme und Familienhebamme. Ich habe eine Ausbildung in Trauma Beratung, eine Ausbildung in Achtsamkeit für Schwangere und Familien. Meinen Lebenslauf kann man auf meiner Hebammen-Internetseite einsehen. Hebamme sein ist mein Standbein und POL ist mein Spielbein.“
www.sonja-kuehnel.de

Wie bist du dann auf POL gekommen, hast du dich schon vorher mit Tanz beschäftigt?
Sonja: „Schon als Kind habe ich mich gerne bewegt und getanzt. Ich tanze seit 2010 in einer Kreativ-und-Improvisations-Tanzgruppe und bin durch Zufall auf POL gestoßen. Dort habe ich gemerkt, dass es mir unglaublich guttut. Bei POL wird nicht gesprochen, es ist eine Ausdrucksform ohne Sprache, es geht um das Erspüren von Emotionen. So kann ich mich selbst spüren. Du brauchst nichts zu sagen. Du bist einfach da, wie du bist. Die ausgewählte Musik in Kombination mit den Übungen bewirkt eine ganz neue Form von Lebendigkeit. Das habe ich auch gesucht, um mich wieder lebendig zu fühlen und habe es mit über 50 Jahren gefunden.“

Was erwartet mich?
Sonja: „Es erwartet dich eine Tanzeinheit. Diese hat einen geschützten Rahmen, mit einem Anfangs- und Endkreis. Alles, was in diesem Kreis geschieht, bleibt auch da, dazu verpflichten sich die Teilnehmer. Ansonsten gibt es keine Zwänge, alles Darf geschehen und nichts muss sein.“

Was hast du für Erfahrungen gemacht, wie die Menschen auf POL reagieren?
Sonja: „Ich arbeite schon seit geraumer Zeit mit POL-Übungen, die ich für die besondere Zeit der Schwangerschaft verändert habe. Die Frauen reagieren mit Offenheit, Lachen und Lebendigkeit - sie gehen aus sich heraus. Im Grunde ist es schwer zu beschreiben, du musst es selbst erleben.“

Was hat POL mit Dir gemacht?
Sonja: „Als ich damit begonnen hatte, habe ich bemerkt wie viele Vorurteile ich anderen gegenüber habe und wie oft ich vergleichende Schubladen bediente. Das stand mir oft unbewusst im Weg. Als mir das aufgefallen ist, setzte sich bei mir eine Wandlung in Gang, die tiefere Begegnungen möglich machte. Mein Körperausdruck hat sich verändert, weil ich mehr bei mir bin. Ich wurde dadurch neugieriger. Wie ich schon erwähnte, du musst es einfach erleben. Es nur mit Worten zu beschreiben, zeigt kaum die positive Wirkung, die POL haben kann.“

Du bist dann also die Trainerin?
Sonja: „So würde ich das nicht formulieren. Wenn ich diese spezielle Art von Tanz anbiete, biete ich vor allem den Rahmen, um dich erleben zu können. Du spürst dich in der Begegnung mit den anderen, bleibst aber bei dir. Die Menschen, die teilnehmen, sind unterschiedlich. Es geht um die Einzigartigkeit jedes Einzelnen. Alles, was ich mache ist, dass ich dir eine Anleitung biete, dies zu erleben.“

Liebe Sonja,
vielen Dank für die sehr persönlichen Einblicke in diesen interessanten Werdegang.
Wir sind gespannt auf die Erfahrungen, die du uns mit Power of Life Dance (POL) eröffnest.
Claudia

www.vosanta-media.de